Hintergrund-1.jpgHintergrund-2.jpgHintergrund-3.jpgHintergrund-4.jpg

Ab 25.11.2021 3G in den Einrichtungen des Eigenbetrieb KDS

Ab Donnerstag, den 25. November 2021 gilt für Besucherinnen und Besucher der Einrichtungen des Eigenbetrieb KDS als Zutrittsbeschränkung die 3G-Regel*.

* 3G = ist die Beschränkung des Zugangs auf geimpfte Personen, genesene Personen und asymptomatische Personen, die den Nachweis eines negativen Ergebnisses einer Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen; die zugrundeliegende Testung darf bei einem Nachweis mittels Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden sein, mittels eines PCR-Tests nicht länger als 48 Stunden oder mittels eines Tests mit einem alternativen Nukleinsäure-Amplifikationsverfahren nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

Ausnahmen:
- Noch nicht eingeschulte symptomfreie Kinder sind genesenen/vollständig geimpften Personen gleichgestellt. Sie benötigen kein negatives Testergebnis.
- Für Symptomfreie Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs reicht ein Nachweis über ein negatives Testergebnis (Antigenschnelltest) bzw. ein Nachweis über die regelmäßige Testung in der Schule.
- Für symptomfreie Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können (Attest erforderlich), reicht ebenfalls ein Nachweis über ein negatives Testergebnis (Antigenschnelltest).
*Quelle: TSK Medieninformation 23.11.21

 

Aktuelle Information zur Biotonnenreinigung!

In der Zeit vom 15. bis 26. November 2021 erfolgt im Stadtgebiet Suhl die erste Reinigung der Biotonnen.

Bitte zu den planmäßigen Entleerungsterminen alle Biotonnen bereitstellen!

Nach der Entleerung werden diese mit einem Anhänger mit Hinweis auf die vorgesehene Reinigung versehen.
Die Tonnen bitte so lange stehen lassen, bis die Reinigung erfolgt ist und die Anhänger wieder entfernt worden sind. Das kann auch durchaus erst am frühen Abend des Entleerungstages der Fall sein.
Falls die Behälter aus irgend einem Grund nicht am selben Tag gereinigt worden sind, Behälter bitte stehen lassen. Die Reinigung wird in diesen Fällen am Folgetag nachgeholt.
Die Reinigung wird mit 2 Spezialfahrzeugen vor Ort vorgenommen.

 

 

Herzlich Willkommen im Eigenbetrieb Kommunalwirtschaftliche Dienstleistungen Suhl!

Mit Beschluss des Stadtrats der kreisfreien Stadt Suhl vom 23.11.2011 sind zum 01.01.2012 das städtische Bauhof- und Grünflächenamt sowie Teile der Suhler Stadtbetrieb GmbH zum neu gegründeten Eigenbetrieb Kommunalwirtschaftliche Dienstleistungen Suhl (EB KDS) zusammengeführt worden.

Ziel der Zusammenführung ist es, die vorhandenen technischen und personellen Ressourcen beider Organisationseinheiten unter Hebung vorhandener Synergien in einem Unternehmen zu bündeln und somit die Erbringung vorrangig hoheitlicher Dienstleistungen effektiver zu gestalten.

 

 

 

Vielfältige Aufgaben

Die Bürger der Stadt Suhl erleben die Aktivitäten der 100 Beschäftigten des Eigenbetriebes nahezu täglich.

Hinter dem umfangreichen Leistungsangebot verbergen sich folgende Aufgaben:

  • Einsammlung und Transport von ca. 12.000 t/a an Abfällen zur Beseitigung bzw. Verwertung; hierzu sind ca. 216.000 Abfallbehälter zu entleeren und weitere 2.100 Großbehälter auszutauschen
  • ca. 6.400 Kehrkilometer maschinell und mehr als 5.000.000 m² manuell an Straßen- und Gehwegreinigung zu leisten, ca. 60.000 Papierkorbleerungen vorzunehmen
  • ca. 5.200 Straßenbeleuchtungspunkte und ca.100 elektrische Schaltanlagen zu betreuen
  • 230 km Straßen mit ihren ca. 6.000 Entwässerungseinrichtungen zu unterhalten
  • Winterdienst durchzuführen
  • ca. 344.000 m² an Grünflächen, 40 öffentliche Spielplätze zu unterhalten
  • Verkehrssicherung für ca. 5.800 Einzelbäume und weitere 195 sogenannte Baumflächen
  • jährlich ca. 900 Kremationen und ca. 400 Bestattungen durchzuführen und 7 städtische Friedhöfe zu pflegen
  • Verwaltung des gesamten Infrastrukturvermögens der Stadt Suhl
    • über 1,5 Millionen Quadratmeter Verkehrsfläche (Fahrbahnen, Gehwege, Parkplätze)
    • über 200 Ingenieurbauwerke
    • 26 Lichtsignalanlagen
  • ca.140 Fahrzeuge, Arbeitsmaschinen und Zubehör sind zur Erfüllung der Leistungen fortlaufend instand zu halten.