Hintergrund-1.jpgHintergrund-2.jpgHintergrund-3.jpg

Kinderspielplätze

Spielplatzbestand

Die Mitarbeiter der Abteilung Grünflächen/Friedhöfe betreuen 36 kommunale Spielplätze. Darin enthalten sind die Skaterplätze, Bolzplätze und die Spielplätze der Schulen und Ortsteile. Die nachfolgenden Übersichtskarten geben detaillierter Auskunft.

Übersichtskarte aller Spielplätze und deren Eigentümer der Stadt Suhl
Übersicht kommunaler Spiel- und Bolzplätze sowie Skateranlagen
Übersicht Spielplätze der AWG, der Ersten Suhler Bewohnergenossenschaft und des Wohnparks Friedberg
Übersicht Spielplätze der GEWO

Bei der Planung der kommunalen Spielplätze wurde in den letzten Jahren darauf geachtet, dass sowohl Kleinkindern als auch Jugendlichen interessante Spielmöglichkeiten angeboten werden. In der Altersklasse von 10 bis 16 Jahren sind erfahrungsgemäß Bolzplätze und Skateranlagen sehr beliebt.

Spielplatz Karl-Marx-Straße

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

Skaterplatz Suhl-Nord

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

 

Spielplatz Wichtshausen Spielplatz Ringbergstraße

Spielplatz Wichtshausen

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

Spielplatz Ringbergstraße

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

 

Die regelmäßigen visuellen Kontrollen und Kleinreparaturen führen die Mitarbeiter der praktischen Abteilung durch, in den Ortsteilen übernehmen diese Arbeiten die Gemeindearbeiter. Für die jährliche Hauptuntersuchung wurde ein Fachgutachter gebunden.

Der Zustand der einzelnen Spielplätze ist sehr unterschiedlich. Die Holzkombinationen aus den neunziger Jahren wurden größtenteils aus Gründen der Verkehrssicherheit abgebaut.

Durch den andauernden Einwohnerrückgang in Suhl wird es in Zukunft zum vollständigen Abbau von kommunalen Spielplätzen kommen, so wurden z.B. in Suhl-Nord seit 2005 bereits fünf Plätze aufgegeben.

Für die Unterhaltung des gesamten kommunalen Spielplatzbestandes stehen jährlich 12.000 € zur Verfügung. Diese Haushaltsmittel sind für Kleinreparaturen, Ersatzteile, Spielsand-Erneuerung und Müllentsorgung eng bemessen. Die Abteilung Grünflächen/Friedhöfe bemüht sich, mit diesen Finanzmitteln die Verkehrssicherheit der vorhandenen Spielplätze aufrecht zu erhalten, eine qualitative Verbesserung ist mit diesen Mitteln jedoch nicht möglich.

Planung, Neubau und Rekonstruktion

Im Zeitraum von 2005 bis heute wurden in den Ortsteilen Dietzhausen, Albrechts und Neundorf (Spende Bürgerverein) jeweils ein Spielplatz komplett neu gebaut. Auch die Schulspielplätze in der Lautenbergschule und der Jenaplan-Schule konnten neu gestaltet werden. Auf weiteren Spielplätzen wurden in vorhandene Fallschutzbereiche neue Spielgeräte eingeordnet.

 

Spielplatz „Unterer Markt“ Spielplatz „Am Schorn

Spielplatz „Unterer Markt“

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

Spielplatz „Am Schorn" im Ortsteil Dietzhausen

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

 

Schulhof Lautenbergschule, Seilzirkus Schulhof Lautenbergschule, Drehring

Schulhof Lautenbergschule, Seilzirkus

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)

Schulhof Lautenbergschule, Drehring

(Foto: Abt. Grünflächen/Friedhöfe)